Pressemitteilung zu den Lockerungen

In der letzten Woche haben wir die 6. Corona-Bekämpfungsverordnung veröffentlicht.
Das Land Rheinland-Pfalz hat am 13. Mai 2020 eine Pressemitteilung zu weiteren Lockerungen herausgegeben.
Die wesentlichen Punkte haben wir auszugsweise in kompakter Form für Sie zusammengefasst.


Bei allen Lockerungen gelten weiterhin: Strenge Beobachtung der Infektionen, Auflagen und Hygienepläne,
Schutzmaßnahmen, Abstand halten und vor allem die Kontaktbeschränkung: Diese bleiben in aktualisierter Form mit der 6. Corona-Bekämpfungsverordnung bestehen: Nun ist der Aufenthalt im öffentlichen Raum mit Angehörigen des eigenen Hausstandes und mit den Personen eines weiteren Hausstandes gestattet.

Bildung und Erziehung
Die Kitas in Rheinland-Pfalz sind in einer erweiterten Notbetreuung geöffnet. Alle Kinder, deren Eltern es wünschen, können die Kita besuchen. Wir wollen in Absprache mit den Trägern Anfang Juni in einen eingeschränkten Regelbetrieb gehen. Die häusliche Tagespflege für Kinder (Tagesmutter) ist unter Auflagen möglich.
In den Schulen finden eine Notbetreuung und der Präsenzunterricht mit Auflagen und im eingeschränkten Rahmen statt. Am 25. Mai und 8. Juni wird der Unterricht für weitere Klassenstufen geöffnet.
In Einrichtungen der Erwachsenenbildung, der beruflichen Bildung sowie in privaten Bildungseinrichtungen, aber auch zum Beispiel die Umwelt- und Naturbildung, sind ab dem 13. Mai Präsenzveranstaltungen mit Auflagen
möglich.

Wirtschaft
Personennahe Dienstleistungen der Friseure und Fußpflege sind möglich. Hinzu kommen ab dem 13. Mai Massagesalons, Solarien, Nagel-, Tattoo-, Kosmetik- und Piercingstudios.
Der Präsenzhandel ist geöffnet (Supermärkte, Möbelhäuser, Fahrradläden, etc.).
Die Gastronomie ist ab dem 13. Mai mit Auflagen und ohne Nutzung der Barbereiche geöffnet.
Diskotheken und Clubs sind derzeit geschlossen. Eine Wiedereröffnung ist derzeit offen, da dort die Abstandsregeln sehr schwer einzuhalten sind.
Hotels und Ferienwohnungen sind derzeit für touristische Reisen geschlossen und werden ab dem 18. Mai unter Auflagen geöffnet.

Sport und Freizeit
Spielplätze sind unter Auflagen geöffnet.
Sport in öffentlichen Außensportanlagen ist ab dem 13. Mai für den Individualsport und für Mannschaftssport unter Auflagen möglich.
Zwingend ist es, dass kein direkter Kontakt der Teilnehmerinnen und Teilnehmer stattfindet.
Sport in Innensportanlagen (z.B. Fitnessstudios, Tanzschulen) ist derzeit nur in Ausnahmefällen möglich. Unter spezifischen Auflagen sollen ab dem 27. Mai diese Sportanlagen wieder öffnen, wobei Wettkampfsituationen oder die Wettkampfsimulation untersagt bleiben.
Freibäder sind derzeit geschlossen und öffnen mit Auflagen am 27. Mai.
Hallenbäder, Saunen und Wellnessbereiche sind derzeit geschlossen.
Eine Wiedereröffnung ist am 10. Juni mit Auflagen möglich.

Kultur
Kirchen und Religionsgemeinschaften können ihre Gottesdienste unter Auflagen feiern.
Für Weltanschauungsgemeinschaften gelten analoge Regelungen.
Museen, Gedenkstätten, Galerien, Schlösser und Ausstellungen sind seit dem 11. Mai unter Auflagen wieder geöffnet.
Kinos sind derzeit geschlossen und können ab dem 27. Mai mit Auflagen geöffnet werden.
Theater, Konzerthäuser, Opern und Kleinkunstbühnen sind derzeit geschlossen. Sie können ab dem 27. Mai mit spezifischen Auflagen unter der Voraussetzung geöffnet werden, dass zunächst keine Chöre, Gesänge oder ähnliche Tätigkeiten mit erhöhtem Infektionsrisiko stattfinden.

Veranstaltungen
Volksfeste, größere Sportveranstaltungen mit Zuschauern, größere Konzerte, Festivals, Dorf-, Stadt-, Wein-, Schützenfeste, Kirmes-Veranstaltungen sind derzeit untersagt. Eine Wiedereröffnung ist derzeit noch offen.
Veranstaltungen im Außenbereich sind derzeit untersagt.
Ab dem 27. Mai können Veranstaltungen im Außenbereich mit einer Personenbegrenzung von 100 stattfinden, ab dem 10. Juni wird die Personenbegrenzung auf 250 angehoben.
Veranstaltungen im Innenbereich sind derzeit untersagt.
Ab dem 10. Juni können Veranstaltungen im Innenbereich mit einer Personenbegrenzung von 75 stattfinden, ab dem 24. Juni wird die Personenbegrenzung auf 150 angehoben.

Gesundheit und Pflege
In Alten- und Pflegeheimen sowie Wohnheimen für Menschen mit Behinderung sind Besuche in begrenztem Umfang und mit Auflagen möglich.
Die Tagespflege ist mit einem reduzierten Angebot in Verantwortung des Trägers geöffnet.
In Krankenhäusern sind Besuche in begrenztem Umfang und mit Auflagen möglich.

Verkehr
Im ÖPNV und SPNV sind Mund-Nasen-Schutzmasken zu tragen.
Fahrschulen und Flugschulen sind ab dem 13. Mai unter Auflagen wieder geöffnet.

Die Kontaktbeschränkungen der letzten Monate haben eines ganz deutlich werden lassen: Die digitale Welt wird die analoge nicht ersetzen. Es gilt, beide zusammenzudenken. Und wir haben einmal mehr erlebt, dass rücksichtsvolles Miteinander und Solidarität Grundpfeiler einer menschlichen Gesellschaft sind. Die Rheinland-Pfälzerinnen und Rheinland-Pfälzer zeigen in der Krise: Gemeinsam sind wir stark. Miteinander können wir gut leben.

Eine tabellarische Übersicht zu den verschiedenen Themenbereichen finden Sie ebenfalls auf unserer Homepage
www.vg-eich.de

Stand 15. Mai 2020